Zimmerpflanzen

Stephanotis


Bewässerung


Der prächtige Strauch hat seinen Ursprung nur auf dem afrikanischen Kontinent und gehört zur großen und polymorphen Familiengruppe der Asclepiadaceae. Dieser Immergrüne ist für sein brillantes eiförmiges Laub und die makellosen Blütenstände bekannt, die oft für die Verwirklichung von bezaubernden zeremoniellen Sträußen verwendet werden. Es muss während der Frühjahrs- und Sommersaison auch mehrmals pro Woche konstant und ausreichend nass sein, während die Bewässerung in den verbleibenden Jahreszeiten erheblich eingeschränkt sein muss, ohne sie jemals insgesamt zu unterbrechen. Das regelmäßige Versprühen der Stephanotis-Zierpflanzen sollte niemals zum Einweichen und Stagnieren gebracht werden, da sie möglicherweise das Wurzelsystem schädigen und eine Quelle für mögliche Pilzkrankheiten darstellen.

Pflege und Kultur



Die anmutigen Stephanotis können in Landschaftsgärten und Grünflächen oder alternativ in einem Container in Häusern und Büros platziert werden. In jedem Fall müssen Sie eine weiche und nicht sehr kohäsive Erde vorbereiten, die im Wesentlichen sauer und voller organischer Substanzen ist und mit Sand- und Kiesmaterialien versetzt wird, um eine effektive und kontinuierliche Entwässerung zu gewährleisten. In regelmäßigen Abständen wird der Immergrüne beschnitten, und zwar sowohl in Form einer Verkürzung der Verzweigungen als auch in der Beseitigung aller jetzt alten und verwelkten Teile. Das Umtopfen wird hingegen mit einer jährlichen Häufigkeit durchgeführt, wobei immer größere Behälter verwendet werden, die das Wurzelsystem aufnehmen und die mehr als ausreichende Entwicklung der Pflanze unterstützen.

Befruchtung



Der elegante Strauch muss überall dort, wo er seine Unterkunft findet, ausreichend gedüngt werden, um die notwendigen und unverzichtbaren Nährstoffe aufnehmen zu können. Die Befruchtung wird im Frühling und Sommer mit einer durchschnittlichen Dosierung von zweimal pro Woche konzentriert und während der Takelage-Saison bequem ausgesetzt. Es wird empfohlen, organischen Dünger flüssiger Art zu verwenden, der im Sprühwasser verdünnt ist, wohingegen fester Art, der durch den allmählichen und längeren Verkauf gekennzeichnet ist, für den Pflanzentyp seltener vorkommt. Der gewählte Dünger muss Stephanotis-spezifisch sein und eine geringe Dominanz der Kaliumkomponente zum Nachteil der verbleibenden Stickstoff- und Phosphor-Makrokomponenten sowie nützliche und wertvolle Mikroelemente enthalten.

Stephanotis: Exposition und Pathologien



Die immergrüne Pflanze liebt einen luftigen und beleuchteten Lebensraum, auch ohne direkte Sonneneinstrahlung, passt sich jedoch perfekt an eine teilweise schattige Umgebung an, sofern sie nicht von plötzlichen Luftzügen betroffen ist. Es wird milde Wetterbedingungen bevorzugen und muss bequem geschützt werden, wenn die Temperaturen unter 10 ° C fallen. Bei richtiger Kultivierung wird der dekorative Stephanotis sehr selten von Schimmel und Fäulnis bedroht sein, es können jedoch auch Fallen von einigen gefährlichen Insekten wie Blattläusen und roten Spinnmilben auftreten. In diesem letzten Fall muss unverzüglich mit natürlichen Produkten und Geräten oder im schlimmsten Fall mit geeigneten und spezifischen Pestiziden reagiert werden.