Gartenarbeit

Lolium perenne


Bewässerung von mehrjährigem Lolium


Das einmal gesäte Lolium Perenne wächst ganz spontan. Am Anfang wäre es ratsam, eine konstante Wasserversorgung so weit wie möglich zu gewährleisten, aber später können wir sie je nach Anbaugebiet natürlich entwickeln lassen. Normaler Regen zu bestimmten Jahreszeiten kann ausreichend sein. Stattdessen ist es im Sommer besser, mit großzügigen und häufigen Bewässerungen einzugreifen. Für einen Rasen, der auf einer kleinen Fläche platziert ist, können wir daran denken, ihn manuell zu gießen. Wenn wir uns stattdessen entschlossen haben, das Lolium Perenne zu säen, um eine mittlere oder große Fläche zu bilden, müssen wir notwendigerweise ein festes Bewässerungssystem installieren. Der Lolium Perenne kann in der Tat nicht einmal kurze Trockenperioden ertragen und droht irreparabel beschädigt zu werden. Im Gegenteil, es toleriert intensive Niederschlagsituationen.

Um einen gleichmäßigen Rasen von Lolium Perenne zu erhalten, müssen wir in den Frühlingsmonaten säen, damit das Klima das Wachstum und die Entwicklung auf natürliche Weise fördert. Im Allgemeinen ist keine besondere Pflege erforderlich und die Ausbreitung erfolgt ganz spontan. Für den Fall, dass ein bestehender Rasen regeneriert wird, muss möglicherweise das befallene Unkraut, das in diesem Bereich wachsen könnte, manuell beseitigt werden. Es ist besser, selektive Herbizidprodukte zu vermeiden, die jedoch auch das Lolium Perenne schädigen könnten. Wir schneiden das Gras in regelmäßigen Abständen, stellen es auf die gewünschte Höhe ein und versuchen, es nicht zu hoch wachsen zu lassen, um die Grasoberfläche immer sauber zu halten. Das Lolium Perenne ist auch im getrampelten Zustand recht widerstandsfähig, sodass es nicht erforderlich ist, das Gebiet einzuzäunen.Boden und Düngung



Das Wurzelsystem der Lolium Perenne ist eher oberflächlich. Wenn Sie den Boden also vorher vorbereiten, müssen Sie nicht zu tief gehen. Wir werden eine Grabung und eine Hacke betreiben, um alle Schollen zu zerbrechen und den Boden gut zu bearbeiten. Danach können wir mit einem Bioprodukt, ausgereiftem Dünger und gut zersetztem hausgemachtem Kompost anreichern. Wir werden mindestens ein paar Wochen warten, bis der Boden die Nährstoffe auf natürliche Weise aufgenommen hat. Wir können dann mit der Aussaat fortfahren, indem wir das Lolium Perenne gleichmäßig verteilen und eine erste Bewässerung, möglicherweise mit Regen, durchführen, um sicherzustellen, dass die Samen nicht in die Erde gelangen. Wir können die Befruchtung jährlich wiederholen, ohne zu übertreiben. Diese Art wächst auch in Gebieten mit schlechter Drainage, in denen sich Stagnation bildet.

Lolium perenne: Klima und Widrigkeiten



Es ist möglich, in jeder Region Italiens eine Lolium-Perenne-Grasbedeckung zu erhalten, sowohl im Flachland als auch in hügeligen Höhen und darüber hinaus. Im Winter gibt es keine besonderen Probleme in Bezug auf die Exposition gegenüber niedrigen Temperaturen. Der Lolium Perenne verträgt auch Situationen intensiver Kälte, in denen er unter null Grad fällt. Auf der anderen Seite müssen wir die Sommersaison berücksichtigen, nicht so sehr die Temperaturen, sondern die Widrigkeiten, die während längerer Dürreperioden auftreten können. Wir müssen immer die richtige Wasserversorgung sicherstellen, wenn wir nicht wollen, dass unsere Grasfläche ruiniert wird, was zu einer weniger gleichmäßigen Wasserversorgung führt. Lolium Perenne ist bekannt für seine Widerstandsfähigkeit und sein spontanes Wachstum. Daher sollte es nicht erforderlich sein, Pestizide zu verwenden. Mit dem richtigen Dünger, dem idealen Boden und der richtigen Bewässerung müssen Sie kein chemisches Produkt verwenden.